Startseite
Features
Changelog
Download
Kalender
Forum
Dokumentation
F.A.Q.
Newsletter
1&1-Shop
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Social Bookmarks:
Teilen bei Facebook Bookmarken bei Google Twittern Teilen bei Delicious
(Icons by UIconStock)
Folge Event-List:
Facebook RSS-Feed

Logo
Werbung  

Benutzer

Nach der Installation von Event-List existieren zwei Benutzer. Die ist zum einen der administrative Benutzer, dessen Name während der Installation festgelegt wurde. Sofern der vorgeschlagene Name nicht geändert wurde, ist dies "Admin" (im folgenden wird dieser Name verwendet, wenn der administrative Benutzer gemeint ist). Außerdem gibt es den Benutzer "Gast". Dieser wird verwendet, um die Rechte für nicht angemeldete User zu bestimmen (in den Einstellungen läßt sich auch ein anderer User als Gastuser auswählen).

Beide User haben keine expliziten Gruppenrechte, sondern erhalten diese durch ihre primäre Gruppe: Admin befindet sich in der Gruppe der Administratoren, Gast in der Gruppe der Gäste.

Benutzerverwaltung und Foren-Anbindung

Sofern der Kalender an ein Forum oder CMS angebunden ist (siehe hierzu auch Foren-Integration) ist eine Benutzerverwaltung innerhalb von Event-List nur eingeschränkt möglich. Einige Felder wie der Benutzername und die E-Mail-Adresse werden vom Forum übernommen, d.h. Änderungen in Event-List beim nächsten Aufrufen des Kalenders durch den jeweiligen Benutzer wieder überschrieben.

In Event-List dürfen bei aktiver Foren-Anbindung keine neuen User angelegt werden! Neue User müssen im Forum/CMS existieren und können dann nach Event-List migriert werden, wenn sie besondere Rechte haben sollen!

Benutzer erstellen

Zur Erstellung eines neuen Benutzers sind Benutzername, Passwort, E-Mail-Adresse und einige Einstellungen anzugeben. Auch lassen sich direkt Benutzerspezifische Rechte festlegen. In den meisten Fällen reicht es jedoch aus, diese auf "Gruppenvorgabe" stehen zu lassen, so daß die Rechte der primären Gruppe Anwendung finden. Die einzelnen Rechte sind unter Rechteverwaltung beschrieben.

Der Benutzername muß eindeutig sein, das eingegebene Passwort wird dem Benutzer nicht automatisch mitgeteilt! Die Angabe einer E-Mail-Adressse ist verpflichtend, im Gegensatz zur Registrierung mußt sie aber nicht eindeutig sein und wird auch nicht auf Gültigkeit geprüft.

Benutzer editieren

Die Editierfunktion ist für den gerade im ACP angemeldeten Benutzer gesperrt. Damit soll verhindert werden, daß man sich selbst die notwendigen Rechte entzieht, um das ACP zu benutzen.

Hier läßt sich auch ein neues Passwort für den Benutzer festlegen und auch hier wird es dem Benutzer nicht automaitsch mitgeteilt.

Benutzer löschen

Der gerade im ACP angemeldete Benutzer sowie der in den Einstellungen festgelegte User für nicht angemeldete User lassen sich nicht löschen, da sie für die Funktion von Event-List unbedingt notwendig sind.

Vor dem Löschen eines Benutzers erfolgt noch eine Sicherheitsabfrage. Ein Benutzer wird nach Bestätigung endgültig gelöscht und kann auch nicht wiederhergestellt werden. Von diesem Benutzer angelegte Kalendereinträge werden dem Gastuser zugeordnet.

Benutzeroptionen

Login merken

Ist diese Option aktiv, wird beim ersten Login des Benutzers ein Cookie erstellt, über den Event-List den Benutzer wiedererkennt und beim nächsten Besuch automatisch einloggt. Dies funktioniert nur, wenn der Benutzer auch Cookies in seinem Browser erlaubt

Cookies verwenden?

Beim Login erstellt Event-List eine sogenannte Sitzung, in der u.a. drin steht, wer sich gerade eingeloggt hat. Die ID dieser Sitzung benötigt Event-List beim Aufruf jeder Seite des Kalenders. Sie kann dazu entweder mit Hilfe eines Cookies übertragen werden oder in den Links enthalten sein. Die Verwendung von Cookies ist zu bevorzugen, denn dann lassen sich Links problemlos weitergeben. Event-List versucht zu erkennen, ob Cookies im Browser aktiv sind. Nur wenn es hier Probleme gibt, sollte auf "Session-ID in Links einfügen" umgeschaltet werden, ansonsten ist die Einstellung "Session-ID in Cookies speichern" zu bevorzugen.

E-Mails versenden

Mit dieser Option läßt sich der Versand von E-Mails an diesen Benutzer steuern. Neben dem Formmailer werden auch keine Benachrichtigungen für eigene Termine (z.B. Änderungen durch einen Moderator) und keine Favoritenbenachrichtigungen versandt. Die Mails für die Passwort vergessen-Funktion werden aber weiterhin versandt.

HTML-E-Mails erhalten

Zahlreiche Mails von Event-List können als schön formatierte HTML-Mails oder als schlichte Text-Mails versandt werden. Hier hat jeder Benutzer seine persönlichen Preferenzen, wie er die Mails erhalten möchte.

Primäre Gruppe

Von dieser Gruppe erhält der Benutzer seine Rechte sowie einen ggfl. extra eingestellten Darstellungsstil und mögliche Einschränlungen bei den Kategorien.

Sekundäre Gruppen

Der Benutzer kann die internen Termine der hier ausgewählten Gruppen sehen. Außerdem können auch hierüber die Kategorien eingeschränkt werden.

Kategorie einschränken

Sofern in diesem Feld nichts ausgewählt ist, kann der User Termine in den Kategorien erstellen, die für die jeweiligen Gruppen, in denen er Mitglied ist, ausgewählt wurden. Dabei erweitern mehrere Gruppen die Kategorien gegenseitig. Die Einstellung "Alle Kategorien" hat Vorrang. Die Einstellung "Termine ohne Kategorieangabe" ist ohne Bedeutung, sofern die Hauptkategorie bei der Terminerstellung ein Pflichtfeld ist.

Style

Mit dem Style wird das Aussehen des Kalenders bestimmt. Ein Benutzer kann sich einen Style fest einstellen. Sofern "Gruppenstandard" ausgewählte ist, wird der in der primären Gruppe festgelegte Style verwendet - dies kann auch der Standard-Style aus den Einstellungen sein.

Profil ist schreibgeschützt

Ein schreibgeschütztes Benutzerprofil kann nicht vom Benutzer selbst bearbeitet werden (auch keine Passwort-Änderung), sondern nur durch Admins im ACP. Dies kann sinnvoll sein, wenn man einem Personenkreis erweiterte Rechte geben möchte (gegenüber Gästen), ohne daß diese sich individuell registrieren müssen.

Freiwillige Angaben über den Benutzer

Wenn der User möchte, kann er einige freiwillige Angaben über sich hinterlassen wie Geburtsdatum, Homepage, Interessen oder eine kurze Beschreibung. Diese sind im Benutzerprofil sichtbar für alle User/Gruppen, die das Recht haben "Benutzerprofile anzusehen". Das Geburtsdatum wird außerdem im Kalender an dem jeweiligen Datum für alle Benutzer/Gruppen mit dem Recht "Kann Geburtstage sehen" angezeigt.

Rechtevergabe

Die Liste der Recht beim Benutzer entspricht denen bei den Gruppen. Allerdings gibt es hier noch einen Punkt "Gruppenvorgabe". Ist nicht "Gruppenvorgabe" ausgewählt, wird das durch die Gruppe vorgegebene Recht überschrieben. Zur weiteren Beschreibung der Rechte siehe Rechteverwaltung