Startseite
Features
Changelog
Download
Kalender
Forum
Dokumentation
F.A.Q.
Newsletter
1&1-Shop
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Social Bookmarks:
Teilen bei Facebook Bookmarken bei Google Twittern Teilen bei Delicious
(Icons by UIconStock)
Folge Event-List:
Facebook RSS-Feed

Logo
Werbung  

Event-List designen

Das Design ist bei Event-List weitestgehend von der Programm-Logik getrennt. Nur an wenigen Stellen wird direkt in PHP der HTML-Code erzeugt, beispielsweise bei dem kleinen Kalendarium auf der linken Seite, welches auch bei der Jahresansicht zur Anwendung kommt.

Das Design läßt sich an drei Stellen beeinflussen:

  1. Per Styleset im ACP
  2. Per CSS-Definitionen
  3. Per Template

Stylesets

Stylesets sind die einfachste Methode, um Event-List an die eigene Seite anzupassen. Durch die Angabe der Farbwerte in der RGB-Schreibweise lassen sich Parameter wie Hintergrund- und Textfarbe sowie die Farbe von Links einfach festlegen. Außerdem läßt sich ein Hintergrundbild, eine CSS-Datei sowie direkt CSS-Formatierungen angeben. Die Farbangabe erfolgen in der RGB-Schreibweise, man kann die Farbe auch auch komfortabel über die Schaltfläche hinter dem Eingabefeld für die Farbe auswählen, das Feld nimmt dann auch diese Farbe an.

Das Feld für den CSS-Code sollte nur verwendet werden, wenn man mehrere Stylesets verwendet, die die gleichen Templates verwenden und nur kleine Ergänzungen des CSS-Codes benötigen.

Man kann die Angaben im Styleset innerhalb des CSS-Feldes und in den Templates verwenden, was dafür jeweils eingetragen werden muß, ist hinter dem jeweiligen Feld angegeben.

Formatierung per CSS

Mit Erscheinen von Event-List 4.0.0 läßt sich der Kalender umfangreich durch Cascading Stylesheets verändern. Der CSS-Code befindet sich im Template css.tpl, die Farben werden größtenteils aus dem Styleset übernommen. Hier kann man beispielweise die Rahmendicke von Tabellen verändern, eine andere Schriftart setzen uvm.

In den Templates werden statt der Klassenamen an einigen Stellen Variablen verwendet, genauer immer dann, wenn eine Auflistung erfolgt. Hier erfolgt eine farbliche Absetzung einzelner Zeilen oder Bereiche. Die Variablen sind:

  • $cssline - Wechselweise Verwendung von tablelinea und tablelineb pro Zeile, kann in allen Dateien verwendet werden
  • $cssday - Wechselweise Verwendung von tabledaya und tabledayb pro Tag, kann in den Templates zur week.php und month.php verwendet werden (man sieht den Unterschied zur $cssline erst, wenn mehrere Termine an einem Tag stattfinden) - wird in den Original-Templates zur week.php verwendet
  • $cssweek - Wechselweise Verwendung von tableweeka und tableweekb pro Woche, kann in den Templates zur month.php verwendet werden - ist dort auch in den Original-Templates enthalten
  • $csscontent - Verwendung von content_left, content_right oder content_full entsprechend der Option im ACP, ob und an welcher Seite die Spalte mit dem kleinen Kalendarium angezeigt werden soll (verwendet in der master.tpl)
  • $csscalendar - Verwendung von calendar_left oder calendar_right entsprechend der Option im ACP, ob und an welcher Seite die Spalte mit dem kleinen Kalendarium angezeigt werden soll (verwendet in der calendar_form.tpl)

Templates

Templates enthalten HTML-Codebestandteile und Variablen. Eine Kalenderseite setzt sich aus mehreren Templates und dem Inhalt einiger Variablen zusammen. Die Template-Namen folgen dabei einem einfachen Schema: Sie beginnen genauso wie die PHP-Datei, in der sie verwendet werden. So werden alle month_*.tpl-Dateien von der month.php verwendet (Einzige Ausnahme: Die mlist.php verwendet auch Templates der list.php mit). Außerdem gibt es noch einige Templates, die in allen PHP-Dateien Verwendung finden:

  • Die master.tpl enthält das Grundgerüst, welches von (fast) jeder PHP-Datei verwendet wird. Hier ist beispielsweise der HTML-Header enthalten und es läßt sich hier Code ergänzen, der auf jeder Seite eingebaut wird (die Navigation von www.event-list.de ist beispielsweise nur in dieser Datei eingebaut, damit sie im ganzen Kalender mit angezeigt wird)
  • Die all_*.tpl enthalten dateiübergreifenden Code (beispielsweise für den Link zur Homepage eines Termins), der in mehrere PHP-Dateien Verwendung findet
  • Die header_*.tpl bilden den Seitenkopf mit den Schaltflächen zum Wechseln zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresansicht.
  • Die calendar_*.tpl bilden die linke Spalte mit dem kleinen Kalendarium, dem Suchfeld und den Kategorien
  • Die headinclude.tpl enthält den gemeinsamen Code im HTML-Head-Bereich (also zwischen <head> und </head>, hier kann beispielsweise ein Favicon oder Meta-Daten für Suchmaschinen angeben.
  • Die print_*.tpl Dateien werden für die Druckvorschau verwendet - sie sind Abwandlungen der gleichnamigen Templates ohne den Prefix "print_". Auch bei der Druckvorschau finden weiterhin Templates ohne den Prefix "print_" Verwendung, wenn für sie keine Gegenstück mit dem Prefix vorhanden ist. Es reicht aber nicht aus, einfach ein Template mit dem Prefix "print_" zu erstellen, damit dieses verwendet wird - es werden nur mit mitgelieferten print_*.tpl verwendet!

Event-List erwartet die Templates im Ordner templates unterhalb des Kalender-Verzeichnisses. Hier muss immer ein Satz mit allen Templates liegen. Wird im einem Styleset ein anderer Ordner für Templates verwendet, wird zuerst in diesem nach dem verwendeten Template geschaut. Ist es dort nicht vorhanden, wird automatisch das aus dem Ordner templates verwendet. Man sollte daher in die anderen Template-Ordner nur die Templates packen, die sich zwischen den Stylesets unterscheiden (wenn man mehrere Designs anbieten will) und die gemeinsamen Formatierungen unter templates vornehmen. Damit hält man den Aufwand bei Template-Änderungen gering (möglichst nur einmal für alle Designs notwendig).